Zella-Mehlis stellt sich vor

www.zella-mehlis.de
 
Das Rathaus in Zella-Mehlis

Der Staatlich anerkannte Erholungsort Zella-Mehlis ist mit fast 13.000 Ein-wohnern einer der bedeutendsten Wirtschaftsstandorte im Landkreis Schmalkalden-Meiningen. Auf besondere Traditionen kann unsere über 1000 Jahre alte Kleinstadt auf den Gebieten der Industrie, des Handwerks, Tourismus und Sport verweisen, die uns weltweite Anerkennung einbrachten. Die direkten Autobahn- und Schienenverkehrsanschlüsse sowie Flughafennähe ermöglichen jedem Interessenten eine unkomplizierte Anreise in eine der bedeutendsten Städte im Thüringer Wald.

Die Wirtschaft in Zella-Mehlis
Der Wirtschaftsstandort Zella-Mehlis ist durch seine günstige Verkehrsanbindung einer der attraktivsten im Landkreis Schmalkalden-Meiningen und genau die richtige Standortwahl. Die A71 Richtung Erfurt mit Anschluß an die A4, eine nahtlose Verbindung zum Dreieck A71(Schweinfurt) / A73(Nürnberg) bieten optimale Bedingungen.

 

Die Entwicklung der Stadt wird geprägt durch über 1000 registrierte Unternehmen, die wirtschaftliche Traditionen vor allem im metallverarbeitenden Gewerbe, Handwerk und Dienstleistungsbereich fortsetzen.

Fünf Gewerbegebiete, teilweise rekonstruierte Altstandorte im Stadtbereich, sowie neu erschlossene Flächen am Stadtrand mit direkter Autobahnanbindung (A71) und Gleisanschluß offerieren vielfältige Möglichkeiten zur Gewerbe und Industrieansiedlung.

Das mit derzeit ca. 120 Hektar größte und unmittelbar an der neuen Autobahn A 71 gelegene Industrie- und Gewerbegebiet "Zella-Mehlis Ost" bietet Investoren optimale Bedingungen für die Ansiedlung auf Grundstücken von 2.500 bis 40 000 qm. Weitere Flächen stehen in den nächsten Jahren zur Verfügung.

Günstige Preise für Gewerbeflächen, umfassende Unterstützung durch die Kommune, Fördermöglichkeiten von Land, Bund und EU, die geografische Lage mitten in Deutschland mit optimaler Verkehrsanbindung, die räumliche Nähe zur Technischen Universität Ilmenau und Fachhochschule Schmalkalden und demzufolge ein hohes Potential an gut ausgebildeten und motivierten Fachkräften u. a. für die Branchen Metallbearbeitung, Maschinenbau, Elektrotechnik und Informatik garantieren beste Voraussetzungen für Unternehmensansiedlungen.

Zum Seitenanfang